Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Statistik

Marketing

Kontakt
Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Gerätetauchen

 Mit einem Alter von 14 Jahren kannst du neben ein paar anderen Voraussetzung die Ausbildung zum Gerätetaucher (CMAS*) absolvieren.

Ziel dieses Kurses ist es,  dich sowohl in Theorie als auch in Praxis mit den Grundsätzen für die Teilnahme an geführten Tauchgängen im Freiwasser vertraut zu machen. Oder einfacher ausgedrückt: Du kannst unter Berücksichtigung von relevanten Tauchregeln als Bestandteil einer Tauchgruppe tauchen gehen und die Unterwasserwelt kennelernen.

Unter die angesprochene Theorieausbildung fällt zum Beispiel die Tauchmedizin, Kenntnisse über die eigene Tauchausrüstung, physikalische Gesetzmäßigkeiten, der Umweltschutz, uvm.

Die Praxis reicht vom Apnoetauchen ohne Drucklufttauchgerät (DTG), über das Schnorcheltauchen bis hin zum Sporttauchen mit Drucklufttauchgerät bis in eine Tiefe von 25 Metern.

Bestandteil ist

  • das Tarieren über den Inflator,
  • das reagieren auf Unterwasserzeichen,
  • der geschwindigkeitskontrollierte Aufstieg,
  • das Transportieren eines verunfallten Tauchpartners
  • Maßnahmen der Ersten Hilfe
  • uvm.

Nach der erfolgreichen Ausbildung zum CMAS* Gerätetaucher kannst du dich zu dem CMAS** und CMAS *** Gerätetaucher weiterqualifizieren. Hierfür musst du im Rahmen der Ausbildung einige Fortbildungen besuchen. Hierzu zählen:

  • Orientieren beim Tauchen
  • Gruppenführung
  • Tauchsicherheit und Rettung
  • Nachttauchen
  • Strömungstauchen
  • Trockentauchen
  • Medizin Praxis
  • Eistauchen

Die Ausbildung zum Gerätetaucher beginnt in der Regel in den Herbst- oder Wintermonaten. Hier werden sowohl die Theorie vermittelt als auch die ersten praktischen Erfahrungen im Hallenbad Sundern gesammelt. Im Frühjahr kann es dann bei angenehmen Wassertemperaturen aus dem Hallenbad in den Sorpesee gehen.

Für viele ein großes Erlebnis: Den Sorpesee das erste Mal unter Wasser betrachten zu können. Plötzlich sind die beim Schwimmen doch als eklig empfunden Algen interessant und ziehen dich in den Bann der „Schwerelosigkeit“.

Haben wir dein Interesse am Gerätetauchen geweckt? Dann melde dich doch einfach per eMail (tauchen@lansgcheid.dlrg.de] bei uns.